zum INTRO
themeninselnangebotsreichoaseweltoaseaktuellwissensquellenlesestoffpenetworkechogramm
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1.        Allgemeines

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Kooperation zwischen „Die ManagementOASE – SCHWEIFER & PARTNER OG" (kurz S&P) als Auftragnehmer (Leistungserbringer) und allen Kunden (Auftraggebern). Soweit schriftlich nichts anderes vereinbart, erfolgen unsere Leistungen nur aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Abweichungen hiervon bedürfen der vorherigen schriftlichen Vereinbarung. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen.

 

2.        Vertragsabschluss/Auftrag

Alle Angebote sind freibleibend. Ein Vertragsabschluss kommt zustande durch

2.1.  schriftliche Anmeldung bzw. Annahme des Angebotes durch den Kunden,

2.2.  schriftliche Auftragsbestätigung durch S&P oder

2.3.  beidseitige Unterzeichnung eines Vertrages, in dem Leistungsumfang und Modalitäten geregelt sind.

 

3.        Leistungen

3.1.  Der Inhalt der von S&P übernommenen Leistungsverpflichtung ergibt sich aus der vertraglichen Vereinbarung, ansonsten aus dem Angebot oder sonstigen Leistungsbeschreibungen (Internet, Prospekt, Firmenfolder, Homepage etc.). Vertraglich nicht vereinbarte Zusatzleistungen sind gesondert zu honorieren.

3.2.  Vereinbarte Ziele, Themen und Inhalte verstehen sich als thematische Leitlinie eines Entwicklungs- bzw. Bildungsprozesses, sie stellen keine operationalisierten Lernziele im pädagogischen Sinne dar und werden vom Kunden einvernehmlich als Markierungspunkte eines offenen Bildungsfeldes bzw. Entwicklungsprozesses anerkannt.

3.3.  Eine prozessuale Klärung von Einzelheiten hinsichtlich des Auftrages und seiner Durchführbarkeit während einer laufenden Kooperation  ist zulässig und wirkt nicht preisverändernd. Es gilt als vereinbart, dass ursprüngliche Auftragsziele übereinstimmend verändert werden können, wenn dies für die beteiligten Menschen und Organisationen sinnvoll und notwendig erscheint.

3.4.  Für Änderungen von Qualitäts- oder Quantitätsanforderungen des Kunden steht uns neben der Möglichkeit einer einvernehmlichen Umgestaltung des Vertrages das Recht zu, vom Vertrag schad- und klaglos zurückzutreten.

3.5.  S&P übernimmt keine Gewährleistung für einen bestimmten Erfolg einer Leistung, es sei denn, dass eine solche Gewährleistung ausdrücklich konkret und schriftlich vereinbart ist.

3.6.  S&P erbringt ihre Leistungen durch die Eigentümer und/oder durch das Team von S&P, sowie ausgewählten freien MitarbeiternInnen.

3.7.  Kann ein Termin zur Leistungserbringung durch S&P wegen höherer Gewalt (z.B. Krankheit, Unfall, Todesfall im Familien-, Freundeskreis etc.), zu geringer Teilnehmeranzahl oder anderen gewichtigen Gründen nicht eingehalten werden, so ist S&P berechtigt, unter Ausschluss jeglicher Schadenersatz­ansprüche, bei Kundenaufträgen (Seminare, Coachings, Beratungen etc.) einen Ersatztermin oder Ersatztrainer/-Berater zu benennen. S&P behält sich ebenso vor, aus genannten Gründen Veranstaltun­gen im Rahmen des offenen Seminarprogrammes abzusagen – unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzansprüche. Bereits geleistete Zahlungen von VeranstaltungsteilnehmerInnen werden umgehend retourniert.

 

4.        Urheberrechte

4.1.  Sämtliche Publikationen – insbesondere Seminar- und Coaching-Inhalte, Unterlagen und Prospekte von S&P – sind, sofern nicht explizit ausgenommen, urheberrechtlich geschützt. Die Urheberrechte der erhaltenen Unterlagen gebühren S&P oder – sofern entsprechend ausgewiesen – dem jeweiligen Autor oder Hersteller. Der Kunde ist berechtigt, die im Rahmen der gebuchten Leistungen erhaltenen Unterlagen und Informationen für eigene Zwecke zu nutzen.

4.2.  Dem Kunden ist es nicht gestattet, erhaltene Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von S&P ganz oder auszugsweise zu reproduzieren, in irgendeiner Form zu verbreiten oder Dritten zugänglich zu machen. Der Kunde wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass eine Verletzung der Urheberrechte Schadenersatzansprüche begründet.

 

5.        Zahlungs- und Stornobedingungen

5.1.  Es gelten die bei Vertragsabschluss vereinbarten Preise, sowie Zahlungs- und Stornokonditionen. Rechnungen sind prompt und ohne jeden Abzug fällig, sofern nicht explizit schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Bei verspäteter Zahlung behält sich S&P das Recht vor, bankübliche Zinsen und Mahnspesen zu verrechnen.

5.2.  Stornierungen müssen in jedem Fall schriftlich erfolgen. Stornierungen außerhalb der Stornofrist sind mit keinen Kosten verbunden. Ansonsten gelten jeweils die vereinbarten Stornobedingungen für Kundenaufträge bzw. offene Veranstaltungen von S&P.

5.3.  Reise- und Aufenthaltskosten werden gesondert verrechnet. Kosten für  An- und Abreise müssen daher gesondert vereinbart werden.

5.4.  Die Hotel-Kosten für Übernachtung, Verpflegung und Tagungspauschalen sind direkt mit dem jeweiligen Seminarhotel zu verrechnen.  

 

6.        Haftung

Sollten an einem Seminarort von den TeilnehmerInnen Schäden verursacht werden, so sind diese selbst dafür haftbar. S&P haftet nur für Schäden, die S&P vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet hat. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Jede(r) Teilnehmende entscheidet, inwieweit er/sie sich auf die angebotenen Ablaufprozesse einlässt.

 

7.        Erklärung

S&P verpflichtet sich zur Verschwiegenheit und Geheimhaltung sämtlicher persönlicher und beruflich relevanten Informationen, die S&P im Rahmen der Leistungserbringung bekannt geworden sind. Verschwiegenheit und Geheimhaltung gelten auch über den Zeitraum des Vertrages hinaus.

Für den Auftrag, die Durchführung und sich daraus ergebende Ansprüche gilt ausschließlich österreichisches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Wiener Neustadt, NÖ. Vereinbarungen, die von diesen Geschäftsbedingungen abweichen, gelten nur, wenn diese schriftlich erfolgt sind.

Bei frühzeitigem Ausscheiden eines Teilnehmers/einer Teilnehmerin auf eigenen Wunsch entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten.

 

 

Palme
Palme