zum INTRO
themeninselnangebotsreichoaseweltechogrammwissensquellenlesestoffoaseaktuell
 

zurück

Familien- & OrganisationsAufstellungen
Fragen und Anliegen einbringen – Lösungen mitnehmen 

Aufstellungs-seminar
mit maximal
6 Aufstellungen
Termine/Trainer

Zielgruppe

Menschen, die im privaten u/o beruflichen Kontext nach lösungsorientierten Handlungsoptionen suchen.

Motivation

Die systemischen Familien- und Organisationsaufstellungen basieren auf einer dynamischen Methode, welche oft auf verblüffend einfache Weise ermöglicht, für scheinbar unlösbare Probleme Lösungen zu erkennen und sie dadurch gezielt aufzulösen – und zwar im privaten, persönlichen wie auch beruflichen, unternehmerisch-organisationalen Kontext.

Familienaufstellungen zeigen deutlich auf, wie das System, in welches wir hineingeboren wurden, unsere Weltanschauung und unseren Selbstwert geprägt und geformt hat – und wie sich darauf unsere Wahrnehmung konzentriert. Mit dieser „Brille“ nehmen wir alles in unserem Leben wahr – Eltern, Partner, Kinder, Vorgesetzte, Kollegen, Freunde etc. Auf anschauliche Weise macht diese Methode dem Einzelnen klar, dass bestimmte Probleme ihre Ursachen vielfach in dem über­nommenen Erbe an Gefühlen, Meinungen und Lebensprinzipien haben.

Ebenso hoch wirksam ist das Instrument der Organisationsaufstellung im beruflichen bzw. organisatio­nalen, unternehmerischen Kontext – etwa wenn es um wichtige Veränderungs­prozesse, strategische Entscheidungen, Konflikte oder neue Einsichten/Erkenntnisse geht. In diesen Aufstellungen werden im jeweiligen System verborgene Dynamiken, positiv wie negativ wirkende Kräfte und Gesetzmäßigkeiten, Chancen und Gefahren sichtbar, die wertvolle Hinweise für künftige Handlungsoptionen liefern.

Die versteckte Familiendynamik wirkt sich natürlich auch auf die Arbeitswelt und damit auf den beruflichen Erfolg aus. Durch Lösungen der privaten Verstrickungen ergeben sich oft umgehend positive Veränderungen im beruflichen Umfeld.

Ziel & Inhalt

Das Seminar bietet die Möglichkeit, ein eigenes Thema aus dem privaten oder familiären Kontext oder im Zusammenhang mit beruflichen oder unternehmerischen Anliegen aufstellen zu lassen.

Um das Prinzip und die Wirkungsweise von Aufstellungsarbeit hautnah kennen zu lernen, können Sie aber auch lediglich als RepräsentantIn fungieren, ohne ein eigenes Thema aufstellen zu lassen.            

Mögliche Themen oder Zielanliegen könnten sein:

*    Lösungen für Beziehungsfragen finden

*    Ordnung in belastende Familiensituationen bringen

*    Verstrickungen des Lebens und unbewusste Nachfolgetendenzen erkennen und auflösen

*    Meine „Berufung“ erkennen

*    Ordnung in Berufsproblematiken finden

*    Entscheidungsfragen – z.B. in Bezug auf die berufliche Karriere

*    Konflikte mit Kollegen/ Vorgesetzten / Mitarbeitern

Aufstellungsleiterin

Brigitte Schweifer-Winkler

Veranstaltungstermine

Datum

18.05.2019 28.09.2019
 

Zeiten

Sa 9.30 - ca.16.30  Sa 9.30 - ca.16.30

Buchungscode

108.2019.05.18  108.2019.09.28

 

online-Anmeldung  online-Anmeldung

Anmeldeschluss
bei eigenem Anliegen

09.04.2019 14.08.2019

Anmeldeschluss
Repräsentanten

04.05.2019 13.09.2019

Veranstaltungsort                         

Raum Mödling bei Wien, genauer Veranstaltungsort wird rechtzeitig bekanntgegeben.     

Investition

Teilnahme mit eigenem Fall für Privatpersonen:              €  250,00
Teilnahme mit eigenem Fall für Organisationen:       
      €   480,00
Teilnahme als RepräsentantIn (ohne eigenen Fall):         €    30,00

Preise pro Person, zzgl. 20% MwSt., zzgl. Seminarpauschale je nach Veranstaltungsort, Konsumation, Nächtigung.

Anmeldung                                   

Entweder online über den Buchungscode der jeweiligen Veranstaltung (siehe Terminraster) oder mittels Anmeldeformular per Post, Telefax oder Mail.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere Anmelde- und Stornobedingungen.
Bitte beachten Sie darüber hinaus auch unsere
allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Weitere Informationen gerne im persönlichen Kontakt:
0043 (0)2236 86 99 88-0 oder
info@managementoase.at

 

zurück 

 







 

Palme
Palme